BERICHT: Ein Angebot, das Vorurteile überwindet

Koran für Kinder

 

(Lese, denn Dein Herr ist Allgütig)

Seit Ende 2018 bietet die Bewohnerin der Siedlung und Erzieherin Melek einen Koran-Unterricht für Kinder an, das sich besonders an Mädchen richtet. Ein Gespräch das viele Vorurteile ausräumt – unter Aufsicht eines Publikums von kleinen Schriftgelehrt*innen. (mehr …)

 

BERICHT: Neue Stelle für Jugendbeteiligung im drehpunkt

Vom Behördenwunsch zur Wirklichkeit

Seit Sommer 2018 hat der Jugendclub drehpunkt Verstärkung. Nicht durch eine weitere Sozialarbeiter*in, sondern durch eine Beauftragte für Jugendbeteiligung. Mit Anne-Kathrin Glück, aka AK Glück, sollen Jugendliche lernen, an der Gestaltung des drehpunkts mitzuwirken. (mehr …)

BERICHT: Nachbarschaftszirkel ab 2019 monatlich

Ein Kreis für mehr Sicherheit

Die Vorfälle im Sommer 2018 ließen einige Bewohner*Innen nicht kalt. Daraufhin regten das Quartiersmanagement und der Dütti-Treff Nachbarschaftszirkel an. Die von Jakus angewandte Methode der Peacemaking Circles ist besonders effektiv um Konflikte sanft zu überwinden. Inzwischen wurden drei Nachbarschaftszirkel gehalten und ab 2019 sind sie monatlich. Zum Zirkel.
(mehr …)

BERICHT: Kiezfrühstücke des Vernetzungsprojekts Wirtschaft-Düttmann Siedlung

Frühstück mit gesellschaftlichem Mehrwert

Das Projekt « Kiezgrößen » des Vereins Coopolis soll Gewerbetreibende des Viertels untereinander und mit der Düttmann-Siedlung verbinden. Wie lässt sich das leichter machen als mit einem Frühstück? Durch die Vernetzung soll der Nährboden entstehen, der Projekte zur Verstetigung des Viertels begünstigt. Bericht des ersten Frühstücks am 11.10.18, das zweite ist am 13.12.18. Hier kann man nachfrühstücken. (mehr …)

FIRMEN IM VIERTEL: Die KFZ-Werkstatt Guylas & Apel an der Urbanstr. 64

Die drei von der Werkstatt


Früher weitverbreitet, heute fast schon eine Rarität: Die KFZ-Werkstatt im Hinterhof. An der Urbanstr. 64 gibt es seit exakt 40 Jahren eine, aus der ein regelrechtes KFZ-Reparatur-Cluster mit mehreren Firmen entstanden ist. Der Erhalter der Tradition und Hauptmieter aller Flächen ist die Werkstatt Gulyas und Apel. Es ist sicher kein Zufall, wenn unter einem Dach drei Generationen der selben Familie an Autos schrauben. Eine Reise in ein Stück heile Welt. (mehr …)

WORKSHOP: Diversitäts-Kompetenz trainieren mit Aktion: RaumÖffnen!

Toleranz kann man trainieren

Eingeweihte verstehen was Diversität-Kompetenz bedeutet. Für alle anderen: Unser Umgang mit Menschen ist wandelbar. Mit Verwandten gehe ich anders um als mit Vorgesetzten. Das ist so natürlich, dass wir unsere veränderte Haltung manchmal nicht bemerken. Genau das kann auch bei Menschen anderer Herkunft passieren. Manchmal merken wir nicht, dass wir uns anders verhalten, je nach dem ob wir mit einem Metzger aus Bayern, einer Kellnerin mit Kopftuch oder einem Arzt aus Afrika reden. Sich dessen bewusst werden, das ist Diversität-Kompetenz. Wer seine Kompetenz testen will, kann das jetzt in drei Gratis-Workshops tun. (mehr …)

PORTRÄT: Mekan Günel, Sprecher des Quartierrats der Düttmann-Siedlung

Gelegenheiten wollen ergriffen werden

Für einen 29-jährigen hat Mekan Günel viel erlebt: Mit fünf kam er als Flüchtling nach Berlin, als Teenager war er Jugendhoffnung vieler Fussball-Klubs. Eine Verletzung verhinderte eine Sportkarriere, er holte das Abi nach und spielte parallel dazu am Deutschen Theater und an der Schaubühne. Nach Reisen um die Welt entschied er sich für ein Studium und wurde Stipendiat der Rosa Luxemburg Stiftung. Seit Anfang 2018 ist er Sprecher des Quartiersrates der Düttmann Siedlung. (mehr …)

BERICHT: Podiumsdiskussion zu Radikaliserung im Dütti-Treff

Ein ernstes Thema radikal sanft besprechen

Sind Jugendliche von Radikalisierung bedroht und was kann man dagegen tun? Die Plattform für Jugendliche jup!Berlin lud am 29.8.18 zu einer Diskussion. Die Veranstaltung der Reihe “Auf Augenhöhe – Berlin gegen Gewalt” war sehr gut besucht. Leider blieb kein Platz für die Bewohner*innen der Siedlung.   (mehr …)