BERICHT: Am Tag vor dem Tag der Einheit gab es im Dütti-Treff…

Roter Teppich für Senior*Innen und Mütter

Die Veranstaltung stellte fast den Tag der deutschen Einheit in den Schatten: Am 2. Oktober feierte man im Dütti-Treff gleich zwei Mal, den Weltsenior*innentag und eine Modenschau. Einheit war also schon im Spiel: Die zwei Projekte Mütter stärken und das Senior*innenprojekt bündelten ihre Kräfte, um ihren jeweiligen Meilensteinen zu würdigen. (mehr …)

PORTRÄT: Er weist den Weg durch die Berliner Bürokratie

Der deutsche Alexandrier

Wer in der Düttmann-Siedlung Fragen hat, geht zu Farag Abdel-Kawy… Porträt einer der Säulen der sozialen Arbeit in der Düttmann-Siedlung, der sicher durch die manchmal byzantinische Berliner Bürokratie lotst. (mehr …)

PORTRÄT: Man nennt ihn den Bürgermeister de Siedlung…

“Meine Töchter sind meine Sterne.”

Naif Hajaj hat gleich fünf davon, die ihn neben seiner Frau durch das Leben leiten. Familie und Zusammenhalt sind für ihn alles. Eine gute Nachbarschaft gehört dazu, deswegen lebt er sehr gerne in der Düttmann-Siedlung. «Hier gibt es viele nette Familien, nicht nur Landsleute, auch Türken, Kurden, Russen und Deutsche.» (mehr …)

PORTRAIT: Seit 2005 betreut die Werner-Düttmann-Siedlung…

Der Haus-Meistersinger

Keine*r kennt die Düttmann-Siedlung der vabene Hausverwaltung so gut wie er: Frank Wegener ist seit 2005 der Hausmeister. In über zehn Jahren war er Zeuge großer Veränderungen, das damals kaputte Viertel mutierte zu einer Siedlung, in der es sich leben lässt. Die Liebe zu seinem oft herausfordernden Job ist unverändert.  (mehr …)

FOTOBERICHT: Das Iftar-Essen der Siedlung am 29.5.2019

Fastenbrechen, knapp 400 Mal

(mehr …)

FOTOBERICHT: Am 24. Mai 2019 gab es… Jahns Chillig

Die Party für Nachbarn auf dem Bürgersteig

  • Aus sicherer Entfernung, das Bürgersteig-Fest für die Nachbarschaft in der Jahnstrasse, organisiert vom Quartiersmanagement der Düttmann-Siedlung. Mit dabei waren die vielen Einrichtungen der Strasse.

PORTRÄT: Rennie Tegeler, Bewohner der Siedlung, Mitglied im Quartiersrat ist…

Der Hobby-Philosoph

Dass er mal in einer Siedlung wohnt, hätte Rennie (Reinhard) Tegeler nie gedacht. Als Teenager brach er aus der Enge eines katholischen Umfeldes aus, als junger Erwachsener bereiste er ausgiebig die Welt, lange lebte er in einer buddhistischen Gemeinschaft in Berlin. Heute fühlt er sich in der Düttmann-Siedlung wohl. Den Buddhismus hat er hinter sich gelassen, aber die ruhige Entschlossenheit, unser Dasein zu verstehen, ist ihm geblieben. Porträt eines Gelassenen. (mehr …)

BERICHT: Ein Projekt, um Mütter an die Berufswelt anzuhähern

Mütter sind Organisationstalente

Mütter sind Organisationstalente, besonders wenn die Familien bis zu acht Kindern zählen. Aber diese Kompetenz wird kaum wertgeschätzt, sie wird als selbstverständlich betrachtet. Auf dieser These beruht ein neues Projekt vom Träger des Dütti-Treffs, VIA e.V. in Berlin, das Mütter ohne berufliche Qualifizierung zu einer Ausbildung, oder sogar einem Job verhelfen will. Finanziert wird es von der EU, dem Land Berlin und dem Bezirk. Wie es das Potential von Müttern entfachen will, lesen Sie hier.

(mehr …)