BERICHT: Sommer-Workshop für Kinder

Soviel Zirkus am Werner

Als Kind brauchte man sich in der Siedlung in der ersten Augusthälfte nicht zu langweilen. Im Zirkus-Workshop von Mobil im Kiez, den Graefe-Kids und Koduku konnte man Jonglieren, sich Schminken, auf Bällen gehen und vor allen Dingen an einer großen Aufführung mitmachen. Ein Bericht in Bildern über angehende Zirkuskünstler. (mehr …)

BERICHT: Das Fastenbrechen im Dütti-Treff

EIN ZIEMLICH NASSER GAST

Beim traditionnellen Fastenbrechen des Ramadans am Werner Düttmann Platz gab es diesmal einen ungebetenen Gast. Niemand konnte wirklich mit ihm warm werden, kurz nach seiner Ankunft liefen alle in den Dütti-Treff um ihm zu entkommen. Er hieß Regen, bestand aber auf seinen Vornamen Platz. Bericht in Bildern über einen trotzdem schönen Abend. (mehr …)

BERICHT: Das Sommerfest in der Graefe-Straße

ÜBER DEN TELLERRAND FEIERN

Am 15. Juli war es soweit: Nach dem Erfolg von 2016 stieg die Sommerparty zum zweiten Mal in der Graefe-Straße. Direkt vor dem Eingang der Siedlung stand eine nach drei Seiten offene Bühne auf der sich Beat-Boxer, Tänzerinnen und Musiker abwechselten. Vereine aus der Umgebung stellten sich vor, Anrainer gesellten sich dazu, ein weiterer Beitrag, um die unsichtbare Wand zwischen den Graefe-Kiezen aufzulösen. Ein Bericht in Bildern.

(mehr …)

BERICHT: Köfte-Essen für Nachbar*innen im Dütti-Treff

Osman Baiers Kochaktion

Die spontansten Ideen sind die Besten: Der siedlungweit bekannte Osman Baier wollte ein Fest für die Nachbarschaft abhalten, in wenigen Tagen hatte er es organisiert. Mit Spenden von Gewerbetreibenden aus dem Viertel ließ sich ein großes Köfte-Essen organisieren, Musiker spielten umsonst, an die 50 Nachbar*innen feierten und sangen am 24. Mai im Dütti-Treff. Zeugen bestätigen: die Köfte von Osman gehören zu den Besten der Stadt. Wer das Rezept will, muss den Artikel zu Ende lesen.

(mehr …)

BERICHT: Düttis gehen in die komische Oper

Besuch bei Carmen, Behrensstr. 55-57

Am 13. Mai gingen Bewohner der Siedlung geschlossen in die Komische Oper. Gespielt wurde Carmen, der Bestseller unter Opern. Im Werk eines Franzosen geht es um einen Spanier der eine Zigeunerin liebt, das Paar geht an interkulturellen Differenzen und viel Leidenschaft zugrunde. Dabei singen sie auf Französisch. Dank der Stiftung Fidelio bestand das Publikum an diesem Abend auch aus Deutschen mit Migrationshintergrund – der Autor inbegriffen – die freundlicherweise 25 Freikarten dem Dütti-Treff gespendet hatte. Ein Bericht in Bildern. (mehr …)

PORTRÄT: Das wöchentliche Vatertreffen im Dütti-Treff

Der Club der guten Väter

«Vater werden ist nicht schwer, Vater sein dagegen sehr» meinte Wilhelm Busch. Und um sich in dieser Kunst zu verbessern, oder zumindest es zu versuchen, treffen sich einmal pro Woche im Dütti-Treff Väter der Siedlung und des Viertels mit Migrationshintergrund. Bericht eines Abends.

(mehr …)

BERICHT: Rundgang zu lokalen Wirtschaftstreibenden

Kiez und Wirtschaft verbinden

Am 27.4.17 ging der Quartiersrat zu Gewerbetreibenden, die unmittelbar an der Düttmann-Siedlung angesiedelt sind. Ein Rundgang organisiert vom Quartiersmanagement-Team – passend zu dem Projekt „Lokales Gewerbe zeigt Verantwortung“. Mit der Idee, dass sich eines Tages die Gewerbetreibenden für den Kiez engagieren.

(mehr …)

BERICHT: Die Kita Hasenheide hat einen Spielgarten

Ein Garten für Kinder

Die Kita im Herzen der Düttmann-Siedlung hat einen brandneuen Garten. Aus fantasielosen Brachen wurden mit Hilfe des Baufonds der Sozialen Stadt bunte, blumige und mit Spielgeräten bestückte Flächen. Von der Eröffnung am 28.4.17 sehen Sie hier einen Fotobericht. 

(mehr …)


BERICHT: Neueröffnung des Dütti-Treffs

Ein Fest für alle, am Ort für alle

Anfang März eröffnete der Dütti-Treff mit einem rauschenden Fest. Alles war neu, alles ist schön, ca. 600 Gäste kamen zum bewundern, plaudern, essen, einen genauen Bericht lesen sie hier. Mit einem ungeplanten Fotoexperiment wird der Event hier festgehalten. Zwei kleine Besucherinnen borgten sich die Kameras des Kiezredakteurs aus und verschwanden dann eine Stunde. Gerade als er nervös wurde fand er die beiden wieder. Das Ergebnis der Foto-Safari auf einem Erwachsenenfest sehen Sie hier. (mehr …)


BERICHT: Selam Opera im Dütti-Treff

200 Jahre Oper an einem Abend

Wenn Du nicht zur Oper gehst, kommt sie zu Dir. Zumindest die Komische Oper aus Berlin, die mit dem Projekt „Selam Opera“ ein Best-Of der Operngeschichte an unerwarteten Orten aufführt, wie am 15.3.17 im Dütti-Treff. Selten war der Treff so voll… der Operngucker ist hier. (mehr …)

Die Geburt des Dütti-Treffs

© Bianka Gericke

600 Gäste wollten es nicht entgehen lassen: Die Wiedereröffnung des Nachbarschaftstreffs im Quartiersmanagementgebiet Düttmann-Siedlung am 3.3.2017. So lebendig und facettenreich der Treff im Regelbetrieb ist, war auch die Einweihungsfeier: Bands, Büffet und Bauchtanz. Das gelungene Fest versammelte Bewohner*innen, Anrainer*innen und Verantwortliche. Der neue Name, Dütti-Treff und Dütti-Werkstatt, läutet ein neues Kapitel für die Räume ein. (mehr …)

BERICHT: Das Medienprojekt Graefe-Girls in Aktion

Die Video-Schmiede

Unter den vielen Projekten der Siedlungen gibt es eins, die der Kiezredakteur ganz besonders gut kennt: die Graefe-Girls. Vier junge Frauen aus der Siedlung, deren Eltern aus Albanien, Serbien, Kurdistan und Palästina stammen, die als gemeinsame Sprache Deutsch nutzen, treffen sich regelmäßig für ein Medienprojekt. Daraus entstanden bisher eine Reihe von Videos die man bei der Eröffnung des Dütti-Treffs am 3.3.17 bewundern kann. Sollte. Muss! Der Autor ist parteiisch, er ist der Trainer. Wer Objektivität schätzt, der klicke nicht. (mehr …)

Die KinderKüchen-Bande

Jeden Donnerstagabend, bei Einbruch der Dunkelheit, trifft sich eine eingeschworene Bande von Kindern der Siedlung. Mit Messern, Walzen, Gabeln und Löffeln frönen sie entfesselt ihrem Hobby: das Kochen. Unter Anleitung von vier Ehrenamtlichen geht es um gesunde Ernährung, Tischkultur und gemeinsames Essen. Bei den Kindern schlägt die KinderKüche seit Jahren wie eine (Schweden-)Bombe ein. (mehr …)

Weihnachten am Werner mit Watte

Der Weihnachtsmann kam auch, obwohl es ca. zwei Wochen vor seiner üblichen Arbeitszeit war. Für Kinder gab es jede Menge Mal- und Spielmöglichkeiten, die Popcorn- und Zuckerwatte-Maschinen übten eine starke Faszination aus und stellten fast den Weihnachtszauber in den Schatten. Am 8.12.16 feierte man den Adventsmarkt am Werner-Düttmann-Platz, finanziert wurde er durch den Aktionsfonds des Quartiersmanagements Düttmann-Siedlung.   (mehr …)

Spaziergang zwischen den Kiezen

 46e429d0-ffd3-47bc-ab69-989c6e99826e

Am vergangen Samstag wurde wieder einmal in Kreuzberg demonstriert. Bzw. ging man für die gute Sache spazieren. Der vorläufige Höhepunkt der Netzwerk-Kampagne gegen Gewalt, Delinquenz und Diskriminierung versammelte ca 100 Leute und führte vom Werner Düttmann Platz zum Zickenplatz und wieder zurück. Und hoffentlich führt er den Düttmann- und den Graefe-Kiez ein Stück mehr zusammen, glaubt man den Stimmen, die während des Spaziergangs zu hören waren. Eingefangene Gespräche lassen es hoffen…  zu hören sind sie hier:

Wo Adventsmärkte entstehen

z-abstimmung

Aktionsfonds-Abstimmung: Auch wenn man zwei Hände hebt hat man nur eine Stimme.

Der Adventsmarkt auf dem Werner Düttmann Platz steht bevor, wir gucken uns an, wie er zu Stande kam: in der Sitzung des Aktionsfonds vom 21.9.16. Einblick in die Kulissen der sozialräumlichen Arbeit des Quartiersmanagements. Der Glaube an den Weihnachtsmann ist durch diesen Beitrag nicht gefährdet. (mehr …)

Eine Frage der Möglichkeiten

56ce1bc9-af57-434a-a534-4549779b1a4d

Man redet nicht gerne drüber, aber Schweigen ist leider keine Lösung. Und leider ist Gewalt unter Jugendlichen ein wiederkehrendes Thema im Graefe-Kiez. Ein Gespräch über das, was man lieber nicht im Kiez hätte und wie man dagegen angeht mit Cornelius Sutter, Leiter der Jugendeinrichtung drehpunkt und Christian Martens, Koordinator der Anti-Gewalt-Kampagne «Zeig Mut». (mehr …)

Ein Baum voller Ideen

bbarbara-gruppe

Wie entstehen Beziehungen in der Nachbarschaft? Wie weckt man die Lust, sich für seinen Kiez zu engagieren? Der Verein Bildungsbaum zeigt mit seinem Startworkshop am 8.10.16 einen Weg. Und bei der Leidenschaft der Vorsitzenden Barbara Yerlikaya für die Düttmann-Siedlung ist Erfolg vorprogrammiert. (mehr …)