Do, 11. Mai 2017, 18 – 20 Uhr – Lesung Salah Yousif

Ein langjähriger Akteur im Graefekiez pendelt zwischen den Kulturen von Khartum und Berlin. Zwei Mal im Jahr schließt er sein Geschäft mit der Bemerkung an der Tür „Bin mal weg“. Die Eindrücke aus seiner Heimat und Berlin hält er in Gedichten, Essays und Erzählungen fest und gibt dabei einen tiefen Einblick in das Sein zwischen hier, dort und dazwischen. In seinem, seit 1988 betriebenen Laden für An- und Verkauf kann man neben restaurierten Möbeln auch seltene und ausgewählte Schallplatten finden.  Salah Yousif findet man in der Winterzeit in der hintersten Ecke seines Ladens, in der er liest, schreibt oder zuhört. Im Frühling findet man ihn dann oft vor seinem Laden, bei einer Tasse Tee und im Gespräch mit Besuchern. Inspiriert von seinen vielen Eindrücken schreibt er seine Gedichte mit Vorliebe in seinem Laden.

Im neu gestalteten Dütti-Treff am  Werner-Düttmann-Platz  liest er aus seinem neuen Gedichtband „das offene Schweigen“ und erzählt dabei über die Menschen, Orte und Begegnungen, die ihn zu seinen Werken inspirierten.  Da ihm ein interkultureller Austausch sehr am Herzen liegt wird die Lesung in deutscher und arabischer Sprache vorgetragen. Ein Gespräch mit dem Autor, sowie eine anschließende Diskussion sind ausdrücklich erwünscht.  Die Veranstaltung findet am 11.05.2017 um 18:00 Uhr Im Dütti- Treff, Urbanstr. 48E, 10967 Berlin statt.

Fühlt Euch herzlich eingeladen.


Aktuelles | Highlights des Monats