27. – 31. März 2017 – WAHL 2017 – „Engagement trifft Erfahrung“
Sie wollen den Bezirk mitgestalten? Dann unterstützen Sie die bezirkliche Seniorenvertretung Ihres Bezirkes! DANN MACHEN SIE VON IHREM WAHLRECHT GEBRAUCH! An dieser Wahl dürfen alle Menschen teilnehmen, die ihren Hauptwohnsitz im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg haben und durch Vorlage eines amtlichen Personaldokumentes mit Lichtbild belegen können, dass sie am 31. März 2017 das 60. Lebensjahr vollendet haben.
Was ist eine bezirkliche Seniorenvertretung?
– Eine bezirkliche Seniorenvertretung ist eine Interessensvertretung von Seniorinnen und
Senioren. Sie setzt sich für gesellschaftliche Teilhabe, Einbindung und Mitwirkung älterer
Menschen im Bezirk ein.
– Sie vermittelt zwischen der älteren Bevölkerung Berlins und den jeweiligen Bezirksämtern und
anderen Behörden, Institutionen und Einrichtungen.
– Die Seniorenvertretung besteht aus mind. 13 und max. 17 Mitglieder*innen

Vom 27. – 31. März 2017 findet im Bezirk die Wahl der Vorschlagsliste zur Berufung in die bezirkliche Seniorenvertretung statt. Die Grundlage für diese Wahlen stellt das Berliner Seniorenmitwirkungsgesetz (BerlSenG) mit seiner letzten Änderung vom 04.08.2016 dar. Zwei Monate vor den Wahlen erhalten Sie per Post Informationen über die Wahl. Es besteht auch die Möglichkeit zur Briefwahl. An dieser Wahl dürfen alle Menschen teilnehmen, die ihren Hauptwohnsitz im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg haben und durch Vorlage eines amtlichen Personaldokumentes mit Lichtbild belegen können, dass  sie am 31. März 2017 das 60. Lebensjahr vollendet haben. Aus der per Wahl vorliegenden Vorschlagsliste beruft das zuständige Mitglied des Bezirksamts, entsprechend des Wahlergebnisses, die Personen für die bezirkliche Seniorenvertretung.

Hier haben Sie Einsicht in die Broschüre zur Seniorenwahl

und hier gibt es weitere Informationen


Aktuelles | Highlights des Monats